Karneval Club Dabel e.V.
 
» Startseite » Gästebuch » Links » Kontakt » Impressum » Merkzettel

Vereinsschlager

Was wären unsere Veranstaltungen doch ohne die Gesangseinlagen von Zeremonienmeister und Hofmarschall? Wahrscheinlich ziemlich unmusikalisch. Damit ihr beim nächsten Mal kräftig und vor allem textsicher mit einstimmen könnt, stellen wir hier kurz unsere traditionellen Karnevalslieder vor, die auf keiner Veranstaltung fehlen dürfen. Darüber hinaus komponiert unser Dynamisches Duo in jedem Jahr ein individuelles und vor allem originelles Saisonlied. Und da ihr Lied zur 50. Saison unsere Narrenherzen ganz besonders erwärmt hat und uns mit Zuversicht in die Zukunft blicken lässt, haben wir dieses hier ebenfalls eingestellt. Zu hören gibt es die beiden und ihren Narrenchor natürlich nur beim Karneval - also, kommt vorbei und singt mit.

» Saisonlied: 50 Jahre Karneval in Dabel
» Karnevalsschlager: In Dabel ist heut Karneval
» Karnevalsschlager: Wir lassen auf den Karneval nichts kommen
» Mecklenburglied

Saisonschlager
„50 Jahre Karneval in Dabel“

(Melodie: „Those were the days“)

50 Jahre Karneval in Dabel
wir blicken heut mit Wehmut mal zurück
was hat es hier nicht alles schon gegeben
doch wir bereuen keinen Augenblick

Ref.: Denn’s war `ne schöne Zeit wir haben’s nie bereut
Zusammen war’n wir einfach eine Macht
Das war im Dabler Land und heut ist längst bekannt,
Das Politik aus Träumen Schäume macht

Der KCD ist in den alten Zeiten
Stets lustig in der Schiene eingekehrt
Doch seit dem Jahre 1994
Wird dort die Tür durch Backöfen versperrt

Ref.: Doch’s war 'ne schöne Zeit………………

Seit 1973 gibt’s bei uns hier
Schon eine funktionierende Armee
Doch nächstes Jahr, da trag’n wir sie zu Grabe
Das tut der Dorfgemeinschaft richtig weh

Ref.: Denn’s war 'ne schöne Zeit………………

Das kulturelle Leben der Gemeinde
Strahlte einst wie Sonne über’s Land
Jedes Wochenende wurd’ gefeiert
Heut ist nur noch der Karneval bekannt

Ref.: Doch’s war 'ne schöne Zeit………………

Bei uns da lebten einst 2000 Leute
Doch viele sind seit Langem nicht mehr da
Die Blöcke wurden nun des Baggers Beute
Doch uns kriegt man nicht weg, das ist doch klar

Ref.: Das war 'ne schöne Zeit………………

50 Jahre Karneval in Dabel
das ist schon eine ziemlich lange Zeit
wir würden gerne weiter für euch da sein
wir wissen noch nicht wie – doch sind bereit

Die Bundeswehr wird nächstes Jahr geschlossen
Dann haben wir hier leider keinen Saal
Doch heute sagen wir euch unverdrossen
Wir machen trotzdem weiter – scheiß egal

Ref.: Das wird 'ne schöne Zeit, denn wir sind stets bereit
Zusammen sind wir einfach eine Macht
Denn hier im Dabler Land da ist es längst bekannt
Da wird durch uns die Politik gemacht

» Seitenanfang

In Dabel ist heut Karneval
(Melodie: „Jetzt trink’ mer noch ne Flascherl Wein“)

In Dabel ist heut Karneval; Holla Hia Ho
Wir machen mit auf jeden Fall; Holla Hia Ho
Wir feiern bis zum Morgengrau; Holla Hia Ho
Und viele sind dann mächtig blau; Holla Hia Ho

Durch Dabel fließt die Möllerbäk; Holla Hia Ho
Darin schwimmt schon so mancher Dreck; Holla Hia Ho
Und wenn wir dann nach Hause geh’n; Holla Hia Ho
Wir plötzlich dann im Wasser steh’n; Holla Hia Ho

Und weil wir richt’ge Dabler sind; Holla Hia Ho
Stört uns kein Regen und kein Wind; Holla Hia Ho
Darum geh’n wir noch nicht nach Haus; Holla Hia Ho
Und lassen keinen Karneval aus; Holla Hia Ho

» Seitenanfang

Wir lassen auf den Karneval nichts kommen
(Melodie: „Wir lassen uns das Singen nicht verbieten“)

Wir lassen auf den Karneval nichts kommen,
den Karneval und auch die Fröhlichkeit,
Und scheint bei uns nicht alle Tag die Sonne,
So sind wir morgen wieder bereit,

Ein bisschen Tschingderassassa und Bumsfallera,
Wir tanzen alle eine Polonaise…

Wir lassen auf den Alkohol nichts kommen
Den Alkohol den lieben alle sehr,
Das Selterwasser kann der Wirt behalten,
Denn Feuerwasser muss für alle her,

Ein bisschen Tschingderassassa und Bumsfallera,
Wir tanzen alle eine Polonaise…

Wir lassen uns das Küssen nicht verbieten,
Das Küssen nicht und auch die Liebelei’n
Wir wollen heute keinen hier verdrießen;
Es soll ein jeder heut Genießer sein

Ein bisschen Tschingderassassa und Bumsfallera,
Wir tanzen alle eine Polonaise…

Wir lassen uns das Tanzen nicht verbieten,
Das Tanzen nicht und auch die Scherzerei
Es nimmt nach den 3 Tagen auch kein Ende
Und darauf rufen alle – Dabel Hinein

Ein bisschen Tschingderassassa und Bumsfallera,
Wir tanzen alle eine Polonaise…

» Seitenanfang

Mecklenburglied

Wo die grünen Wiesen leuchten weit und breit,
wo die Ähren wogen zu der Erntezeit,
wo die Kiefernwälder steh’n am Ostseestrand,
da ist meine Heimat Mecklenburger Land.

Wo das Bauernhaus auf weitem Felde steht,
wo die Dorfkapelle treu die Stunde schlägt,
wo des Försters Hütte steht am Waldesrand,
da ist meine Heimat Mecklenburger Land.

Wo der Bauer schafft den lieben langen Tag,
wo der Förster in den dunklen Wäldern jagt,
wo der Fischer fischt mit seiner starken Hand,
da ist meine Heimat Mecklenburger Land.

Dieser Heimatfriede ist so wunderschön,
nirgends auf der Welt kann es was schön’res geb’n,
von den Kiefernwäldern bis zum Ostseestrand
lieben wir die Heimat Mecklenburger Land.

» Seitenanfang

Aktuelle Fotos findet ihr unter Brandaktuell.

Alle Termine der 58. Saison findet ihr unter Termine.

» Bild des Monats